Radurlaub, Radtouren, Radwege

Die Flandern-Rundfahrt - Radsport und Radtouren in Belgien
 

Radsport in Flandern
Wo sich Radsport, Gastlichkeit und Brauchtum begegnen


Auf die rhetorische Frage, was typisch für Flandern sei, hat nebst ihrer reichen historischen und kulturellen Vergangenheit, ein Radrennen sehr häufig einen festen Platz während einer Kirmes oder einem gut gefüllten Bierglas in einer gemütlichen Kneipe. Global gesehen sind diese Attribute ein wichtiger Bestandteil der Geschichte Flanderns, ohne dass hierbei ununterbrochen an oktoberfestähnlichen Zuständen gedacht wird.

Boonen, Bier und Breughel

Wenn dann bei der Flandern-Rundfahrt Seriensieger Tom Boonen als Superfavorit gehandelt, der Bierumsatz steigt und gefeiert wird wie zu Pieter Breughel´s Zeiten, dann befindet man sich mitten im Geschehen. In Flandern wird hart gearbeitet. Die Flamen sind zudem sportbegeistert. Und noch etwas ganz bemerkenswertes charakterisiert die flämische Eigenart: Die Flamen verstehen es auch, die Gemütlichkeit zu pflegen. Flamen sind echte Lebensgenießer.

Mixt man diese Komponenten, bringt man das Herz der Flamen für den Radsport, mit allem was dazu gehört, auf den Punkt. Mehr noch, in keiner anderen Region Europas begegnet man Radsport, Gastlichkeit und Brauchtum auf solch frappanter Weise, wenn sich in Flandern die Räder drehen. Vor allem dann, wenn ab März die Frühjahrsklassiker, mit als Perle die Ronde van Vlaanderen, "top of the bill" sind. Dann nehmen in den lebendigen Dorfkneipen, die sogenannten Supportercafés, die Favoritendiskussionen an der Theke kein Ende. Die immer wieder auflebenden Dopingstreitfragen sind hierbei nur lästige Nebensache.

Ronde van Vlaanderen, die Flandern-Rundfahrt - ein Mythos lebt

Die Ronde ist weit mehr als nur ein Radrennen über knapp 260 Kilometer. Seit 1913, als die Flandern-Rundfahrt erstmals ausgetragen wurde, entwickelte sie sich zu einem gesellschaftlichen Ereignis, welches bei unseren Nachbarn das Interesse für Fußball-Europacupfinale oder Formel 1-GP weit übersteigt. Für viele ist es der D-Day schlechthin. Ein Faktum, das auch die Wirtschaft sowie die Tourismusbranche und vor allem die Bierindustrie und Gastronomie beflügelt.

In Oudenaarde wurde 2003 sogar ein Flandern-Rundfahrt-Zentrum / CRVV eröffnet, das erste dieser Art auf der Welt. Für Radsportfreunde bietet sich hier eine einmalige Gelegenheit, die Geschichte dieses unikalen Radsportevents interaktiv näher kennen zu lernen.




© 2013 radtourist.com | Impressum
 
Werbung